Ihr Fachanwalt für Arbeitsrecht

Als Arbeitgeber wie als Arbeitnehmer haben Sie Rechte. Ich trete für diese Rechte ein – mit Erfahrung und Kompetenz. Und immer mit dem Ziel, dass Sie sorgenfrei arbeiten und leben.

Im Arbeitsrecht ist es wichtig, beide Seiten zu kennen. Für mich heißt das: Ich vertrete Arbeitgeber wie Arbeitnehmer. Das heißt auch: Ich beleuchte in jedem Fall beide Seiten und finde die beste Lösung für Sie.


Durch meine langjährige Erfahrung im Arbeitsrecht kann ich Ihnen mit Rat und Tat sowie praktischen Tipps und natürlich bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche zur Seite stehen.

 

Kündigung und Kündigungsschutz

Für den Arbeitnehmer ist es nach einer Kündigung besonders wichtig, dass er sich zeitnah über seine Rechte informiert, denn das Kündigungsschutzgesetz sieht eine Frist von drei Wochen ab Erhalt der Kündigung für die Einreichung einer Kündigungsschutzklage vor. Versäumt der Arbeitnehmer diese Frist, kann er in der Regel Gründe, die zur Unwirksamkeit einer Kündigung führen, nicht mehr geltend machen und die Kündigung gilt damit als rechtswirksam.

 

 

 

Vertragsgestaltung und Prüfung

Arbeitsverträge

Rechtlicher Rat ist bereits bei den Vertragsverhandlungen und der Gestaltung eines Arbeitsvertrages vor Abschluss des Vertrages für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen sehr wichtig. Rechtsprechung und Gesetzgebung stellen hohe Anforderungen an Form und Inhalt arbeitsvertraglicher Regelungen (beispielsweise an Ausschlussfristen, die Wirksamkeit von Befristungen, Wettbewerbsverbote, etc.), deren Nichteinhaltung zur Unwirksamkeit des Vertrages bzw. einzelner Klauseln führen kann. Dies kann und sollte bereits durch eine Prüfung der arbeitsvertraglichen Regelungen vor Abschluss eines Vertrages vermieden werden. Hinzu kommt, dass ein Arbeitsvertrag Klarheit schaffen sollte. Regelungen, die unklar sind, sollten überarbeitet werden. Nur so kann der Vertrag später im Streitfall Klarheit schaffen und Streit vermeiden.

Die Prüfung von Arbeitsverträgen vor Abschluss des Vertrages und die Gestaltung eines Vertrages anhand der individuellen Bedürfnisse eines Unternehmens gehört zu den Dienstleistungen, die Arbeitgeber häufig in Anspruch nehmen. Durch sich immer wieder ändernde Anforderungen an einzelne Klauseln wie beispielsweise die Regelung von Sonderzahlungen oder Wettbewerbsverboten ist es wichtig, dass – auch bereits mehrfach verwendete Verträge – immer wieder überprüft und der aktuellen Rechtslage angepasst werden. Nur so kann ein Arbeitsvertrag die nötige Rechtssicherheit geben.

Aufhebungsverträge

Gleiches gilt für die Prüfung und Gestaltung von Aufhebungsverträgen. Für alle Beteiligten ist es im Falle der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses besonders wichtig, an die Folgen der Beendigung zu denken, insbesondere auch sozialversicherungsrechtliche Folgen genau zu kennen. Selbstverständlich werden diese bei der Beratung durch uns stets berücksichtigt.

Beratung bei Abmahnungen oder Zeugnissen

Was bedeutet eine Abmahnung? Wann ist sie gerechtfertigt? Wie sieht ein qualifiziertes Zeugnis aus? Was muss rein? Was nicht? Alles Fragen, die ich gern mit Ihnen kläre.

Abmahnung

Auf ein Fehlverhalten folgt eine Abmahnung - oder nicht?
Es kommt - wie so oft - auf den Einzelfall an. Wie schwerwiegend war das Fehlverhalten? War dem Arbeitnehmer überhaupt bewusst, dass er sich anders hätte verhalten müssen?
Hätte er dies selbst wissen müssen oder hätte er in diesem Punkt genauer angewiesen werden müssen?
Diese und viele andere relevante Fragen rund um die Abmahnung kläre ich gerne mit Ihnen. Auch schon, bevor eine Abmahnung ausgesprochen wurde. Sei es, im Rahmen einer Anhörung auf Seiten des Arbeitnehmers oder vor Ausspruch einer Abmahnung auf Seiten des Arbeitgebers.

Zeugnisse

Oft wird im Zusammenhang von Zeugnissen von "Geheimsprachen" gesprochen. Ganz so schlimm ist es sicher nicht, es gibt auch Formulierungen, bei denen allen Beteiligten klar ist, was (wirklich) damit gemeint ist. Daneben gibt es auch Formulierungen, die im Zeugnis durchaus eine andere Bedeutung haben können, als im allgemeinen Sprachgebrauch. Noch schwieriger ist es für den Laien, Lücken im Zeugnis zu erkennen. Wird zu bestimmten Themen keine Stellung gekommen, dann dies manchmal sehr negative Aussagen beinhalten. Ich berate Sie gerne - sowohl bei der Erstellung eines Zeugnisses als auch bei der Beurteilung oder Überarbeitung eines bereits erstellten Zeugnisses.

 

 

Kanzlei Raidl in München

Prinzregentenstr. 54

80538 München

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf:

Telefon 089 45228186

EMail kanzlei@mr-arbeitsrecht.de