Ablauf eines Kündigungsschutzprozesses

Treffen Arbeitgeber willkürliche oder unbegründete Entscheidungen, kann ein Kündigungsschutzprozess Ihnen zu Ihrem Recht verhelfen. Sprechen Sie mit mir über Ihre Möglichkeiten.

Im Falle einer unberechtigten Kündigung kann nur ein Gerichtsprozess Ihnen zu Ihrem Recht verhelfen. Warten Sie mit rechtlichen Schritten zu lange und reichen Sie gegen eine unberechtigte Kündigung nicht innerhalb von drei Wochen eine Kündigungsschutzklage ein, so gilt die Kündigung als wirksam.

Haben Sie keine Scheu vor einem Gerichtsprozess vor dem Arbeitsgericht. Nach der Klageeinreichung steht zunächst ein sogenannter Gütetermin an. In diesem ist Ihre Anwesenheit nicht erforderlich. Sie dürfen aber natürlich gerne an dem Termin teilnehmen, wenn Sie möchten.
In dem Termin wird zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Möglichkeit einer gütlichen Einigung erörtert. Natürlich unter Einbeziehung des Gerichts und der vorläufigen rechtlichen Einschätzung der Richterin oder des Richters.

 

Kommt eine Einigung in diesem Termin nicht zustande, darf jede Partei schriftlich die Gründe vortragen, die aus ihrer Sicht zu der Kündigung geführt haben oder die gegen eine wirksame Kündigung sprechen. Hierfür setzt das Gericht jeder Partei eine jeweils eigene Frist.


Bei einer Kündigungsschutzklage muss in der Regel der Arbeitgeber zuerst begründen, worauf er seine Kündigung stützt. Hierzu muss der Arbeitnehmer bzw. dessen Anwalt dann Stellung nehmen.


Danach gibt es dann einen zweiten Gerichtstermin. In diesem werden dann eventuell auch Zeugen gehört. Nach dem zweiten Termin kann das Gericht dann seine Entscheidung treffen, wenn z.B. nicht noch weitere Zeugen gehört werden müssen.

Ein Kündigungsschutzprozess kann Ihnen zu Ihrem Recht verhelfen. Sprechen Sie mit mir über Ihre Möglichkeiten. Ich bespreche mit Ihnen den Ablauf, wie er sich voraussichtlich für Sie gestalten wird und welche Erfolgsaussichten ein Prozess für Sie hat und vertrete gerne Ihre Rechte vor Gericht.


Kanzlei Raidl in München

Prinzregentenstr. 54

80538 München

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf:

Telefon 089 45228186

EMail kanzlei@mr-arbeitsrecht.de