Änderungskündigung

Haben Sie ein Schreiben bekommen, mit dem Ihr Arbeitgeber Ihnen neue Bedingungen für das Arbeitsverhältnis anbietet? Und für den Fall, dass Sie diesen nicht zustimmen, teilt er Ihnen mit, dass Ihr Arbeitsverhältnis endet? Dann haben Sie eine Änderungskündigung bekommen.  Wie auch die Beendigungskündigung kann diese vom Arbeitgeber in Betrieben mit mehr als zehn Mitarbeiter nur in den wirksam Fällen aussprechen, dass ein betriebsbedingter Grund, ein personenbedingter Grund (oder selten) ein verhaltensbedingter Grund vorliegt. Neben diesen Voraussetzungen ist es bei Änderungskündigungen häufig strittig, ob diese überhaupt erforderlich sind, oder ob Ihnen die Änderungen Ihres Arbeitsverhältnisses im Rahmen des Direktionsrechts angewiesen werden können.

Gerne ermittele ich individuell mit Ihnen, ob Sie die geänderten Bedingungen annehmen sollten oder ob der Arbeitgeber diese einseitig gar nicht ändern kann.

Kanzlei Raidl in München

Prinzregentenstr. 54

80538 München

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf:

Telefon 089 45228186

EMail kanzlei@mr-arbeitsrecht.de